14. Januar 2016

Eigentlich geht es mir gut...!

Raketenstart

… oder auch nicht!
Schon Ende des letzten Jahres war abzusehen, dass der neue Jahresbeginn ziemlich voll und ereignisreich werden würde – und das so ziemlich auf allen Ebenen des Lebens.

Deshalb war ich eigentlich auch ziemlich gut in der Planung für alles – sogar einen Blogplan hatte ich mir schon erstellt, voll gepackt mit Themen, Projekten und Ideen.




Planung

Dann kam mein zweiter Vorname in die Planung: … eigentlich
Ich weiß nicht, ob ich das Wort „eigentlich“ lieben oder hassen soll…?!
Eigentlich stößt es immer alle meine Pläne um, aber eigentlich kommt auch immer etwas Gutes dabei raus…
Ich ärgere mich aber schon, dass mein Blogplan so gar keine Selbstfindung bis jetzt erlangt hat.

Eigentlich

So hatte ich mir eigentlich vorgenommen, Socken häkeln – jaja häkeln, nicht stricken (Stricken lerne ich erst 2017) – zu lernen.
Passend dazu, wollte ich euch meine 1,60 x 2,00 m Häkeldecke zeigen, die nun endlich fertig ist.
Dieses Jahr wollte ich analoger werden und habe mir einen Kalender zugelegt – so einen echten, mit Blättern, zum reinschreiben und ein paar Ideen zur Organisation und Handhabung… eigentlich.

Das Projekt

Nunja, klar war auch, dass Anfang des Jahres ein Theaterprojekt in der Schule für meine Jüngste ansteht, bei dem ich mich gerne einbringen wollte.
Das habe ich schon bei meiner großen Tochter sehr gerne gemacht und habe mich nun sehr darauf gefreut. Und hey, kein „eigentlich“ – das ist wirklich so.

Nur dass das Projekt ein bisschen größer für mich geworden ist, als geplant… oh,…. Mist… doch ein eigentlich… - aber ein gutes „eigentlich“.
Nur leider bleibt mir nun wenig Zeit für andere Projekte.

 

Ankündigung

Entgegen meines eigentlichen Plans, wird es nun erst einmal keine Häkelsocken geben und keine weltumstürzenden Organisationsplanungen, sondern unregelmäßige Reports von meiner Projektarbeit für das Theaterstück.
Was habt ihr davon… - nun ja, Karneval nähert sich.  

Eigentlich eine „Phase“ die ich gerne stillschweigend aussitze, aber da ich vermutlich ein paar Masken basteln werde, kann ich euch da gut mitnehmen und vielleicht ein paar Tipps geben demnächst.
Muhahahaaaaa – ich und Tipps für Karnevalisten… das wird, als ob ich einem Pferd das Stricken beibringen wollte… muhahaaaha…

Also eigemtlich wird alles gut - wenn auch anders als geplant!
Und? Welche Pläne habt ihr bis jetzt schon umstürzen müssen im frischen neuen 2016?

4. Januar 2016

Gute Vorsätze ohne Druck

Frohes Neues Ihr Lieben!

Ja, ich habe gute Vorsätze!

Lange Jahre lang habe ich mir keine Vorsätze genommen, mit dem Wissen der vorherigen Jahre, dass sie sowieso nur ein paar Wochen halten - maximal - oder eben komplett vergessen werden - oder aber mit dem Hintergedanken verschoben werden:

"Aber irgendwann mal...!"

Irgendwann mal...

... nehme ich 20 Kilo ab...
... werde ich organisierter...
... schreibe ich ein Buch...

... ernähre ich mich gesünder...
... blogge ich wieder regelmäßig...
... mache ich mehr für mich...
... mache ich mehr für andere...
... werde ich gelassener...
...

Der kleine Mann im Ohr

Ohne es mir vorgenommen zu haben, aber immer mit dem Gedanken "irgendwann mal..." habe ich einen Teil meiner Vorsätze komplett oder zumindest zum Teil wirklich umgesetzt.

Jetzt könnte man behaupten, dass käme dadurch, dass es aus mir selber kam und ich ohne Druck die Sachen eben geschafft habe, die mir wirklich wichtig waren.

ABER, hätte ich sie mir nicht irgendwann mal wirklich vor genommen, hätte ich sie dann noch immer im Hinterkopf gehabt und hätte der kleine Mann im Ohr mir dann nicht ab und an auch mal einen Tritt gegen das Trommelfell gegeben, wäre es mir dann gelungen?!

Hätte, könnte, wollte...

Egal!

Ich bin drüber weg

Ich bin drüber weg, mir KEINE guten Vorsätze zu machen!
Wenn man nämlich akzeptiert, dass es "gut gemeinte" Vorsätze sind, die man gerne hat - weil man es eben gerne hätte, sonst hätte man sich das nicht selber vorgenommen -  dann ist der Druck plötzlich wirklich nicht mehr so stark, sondern ein schönes Vorhaben, eine Planung, eine Idee, etwas Kreatives....
Und wer sagt überhaupt, dass man seine Vorsätze in einem Jahr komplett umsetzen MUSS?!

Das geht doch gar nicht

Mal ehrlich - 20 Kilo abnehmen - in einem Jahr - das ist doch gar nicht gesund und der Jojo-Effekt ist vorprogrammiert.
Ein Buch schreibt sich auch nicht in einem Jahr und wie soll nach jahrzehntelangem rumluschern aus einem Chaostroll eine Organisationsbiene werden?!
Utopie!

Über die Jahre...

... hinweg kann aber genaus das alles passieren - und warum nicht mit einem ritualisierten eigenen einjährigen Ar...tritt?!

Vielleicht ist 2016 DAS Jahr in dem ihr euch auf dem besten Weg zu eurem guten Vorsatz befindet und den ihr 2017... 2018... 2020 endlich erreicht?!

Mein Vorsatz

Gelassenheit!
Das ist nur einer meiner guten Vorsätze - aber ein Vorsatz ganz oben auf der Liste - und das leider schon seid Jahren. Ich schaffe es einfach nicht! Das regt mich so dermaßen auf, dass ich alleine daran schon gelassener heran gehen sollte... - ja ihr dürft lachen!

Ich arbeite daran - und wenn jemand eine zündende Idee hat, dann bitte - bitte erzählt sie mir!!!!

Aber bitte nicht mir Meditation - macht mich nur hibbelig.
Weniger Kaffee - ich trinke eh nur koffeinfrei.

Atmen in "ungelassenen" Situationen - dann hyperventiliere ich nur.

... wie gesagt - ich arbeite da seid ein paar Jahren dran...

Der Weg ist das Ziel!
Ich geh weiter!
Und euch wünsche ich...

... einen kreativen Weg in ein wunderschönes 2016!