8. Mai 2016

Geh mir wech mit Muttertach!

Googel hilft

Warum der Vatertag dieses Jahr vor dem Muttertag war, habe ich inzwischen gegoogelt.

Weil nämlich Muttertag immer am zweiten Sonntag im Mai stattfindet, Vatertag aber abhängig von Christi Himmelfahrt und Christi Himmelfahrt abhängig vom Mond wegen des Pessachfestes und Ostern und der Welt, das Leben, die Gezeiten, die Ursuppe…  – weil es eben so ist dieses Jahr!

Ich hatte das nicht mitbekommen! … und mich erst einmal bei meiner Mutter beschwert am Telefon, was das denn für ein Mist wäre… Vatertag VOR Muttertag!

Geht ja gar nicht!

Von Maria und Marie oder Ann und Anna

 Beim googeln für den Vatertag, habe ich dann auch mal gegoogelt, ob die Blumenindustrie nun wirklich schuld am Muttertag ist – Wikipedia sagt „Ja!“ -  ist sie - ein bisschen… eigentlich sind die Amerikaner schuld!

Besser gesagt, die Tochter einer Amerikanerin namens Ann Maria Reeves Jarvis. 
Ann Maria gründete nämlich einen Mütterfriedenstag, um Söhne nicht in den Krieg schicken zu müssen, im Zuge der Frauenbewegung um 1870 und ihre Tochter Anna Marie (na, habt ihr die Namensänderung bemerkt?!) gedachte ab 1907 dann dem Todestag ihrer Mutter Ann Maria, zu ehren aller Mütter!

Das Ganze breitete sich aus, wurde kommerziell (was Anna Marie dann nicht mehr gut fand), schwappte nach Deutschland über, wo es kluge Blumenladenbesitzer aufgriffen und schwupp seitdem bekommen wir Mütter Blume, Küsse, Geschenke und kuchenhungrigen Besuch.

Und ich mache nicht mit! 

SO!
Blumen kaufe ich mir lieber selber – ich mag nämlich am liebsten Ranunkeln – die gibt’s es zwar zurzeit noch, aber das vergessen immer alle, dass Ranunkeln meine Lieblingsblumen sind!

Küsse fordere ich regelmäßig sehr unpädagogisch grundsätzlich ein! So rein dogmatisch!

Geschenke? Aus dem Alter der selbstgemalten Bilder sind meine Kinder inzwischen auch raus, was sollen sie mir schenken?! Blumen?

Und Kuchen backt meine große Tochter 10-mal besser als ich!

Und was mache ich?

Ich schlafe heute aus!
Pause vom Muttersein!
Sollen doch alle anderen feiern – ich nehme mir heute Mutterpausentag!

In diesem Sinne:


Einen wunderschönen Muttertag!