17. Dezember 2015

Jahresabschluss - 2015 - ein kleines Veteranen Resümee


2015

Fast vorbei!
Mein zweites Weihnachten mit Diabetes. Nur dass ich es dieses Mal weiß (HIER habe ich kurz beschrieben, wie es zu der Diagnose kam).
Letztes Jahr schaufelte ich noch leckere Zimt-Nougat Pralinen in mich (wirklich wirklich lecker!!!).
Dieses Jahr wird mir alleine bei dem Gedanken schlecht, wieviel Insulin ich mir dafür spritzen müsste.
Das Wissen, dass ich einen gesunden Menschen mit einer Insulindosis einer Pralinenschachtel umbringen könnte, lässt mich einfach nicht los und verhindert immer noch, dass ich über die Stränge schlage.
Ist ja auch ganz gut so!

Wie war’s so?

Ja spannend war es, das 2015.
Ganz neue Thematik – jeder Tag anders – immer wieder etwas neues gelernt – neue Routinen entwickelt – neue Gedanken gemacht – empfindlicher geworden – trotziger geworden (vielleicht liegt das auch nur am Älter werden ;) ) – und das Wissen:

Alles wird gut!


Und wie wird’s so?
Oh, da kommt bestimmt noch eine Menge auf mich zu. Wenn ich mir sie Blogs von anderen Diabetikern anschaue, lese ich, dass der Alltag auch nach 10, 15, 20 Jahren Diabetes kein wirkliches „Normal“ ist und doch, alles geht weiter…

Aktuell

Momentan ist mein HbA1c (HIER nochmal zum nachlesen) bei 5,8 – yeahy!!!!
Das darf gerne so bleiben.
Einen Ernährungsberater hatte ich auch noch einmal ganz individuell bei mir und weiß nun, dass ich alles ziemlich gut hinbekomme.

Demnächst

So langsam komme ich ins Thema. Ok, einiges…  fast alles muss noch etwas optimiert werden, aber wo herrscht schon Alltag und Routine – alles ist immer im Fluß.
Wie singt Grönemeyer so schön:
Alles bleibt anders!

Es gibt also auch nächstes Jahr noch vieles zu erleben und auszuprobieren – dazu gehört unter anderem mein Blutzuckermeßgerät.

Damit entlasse ich mich und euch aus 2015 und versuche die Feiertage zu überstehen, ohne meinen HbA1c in die Höhe zu treiben…

Gehabt euch wohl – auf ein gesundheitlich entspanntes 2016!!!

Passt auf euch auf!!!