26. Oktober 2015

Voll auf Draht - Malen mit Draht - Weihnachtskartenproduktion

Voll auf Draht

Ich bin schon eine ganze Weile voll auf Draht.
Sprich, ich hab eine neue Leidenschaft - ich biege mir die Sachen zurecht, wie ich sie will.
Das ist nicht immer so einfach und ich hab mir schon so manch blutigen und zerkratzten Finger geholt dabei, aber es macht total Spaß, mal wieder mehr mit den Händen zu machen.

 Mixed Media

Da ich gerne Sachen kombiniere und meine erste Leidenschaft immer noch das Malen/Zeichnen ist, habe ich ein paar Drahtbilder "gemalt".

Heute möchte ich euch ein paar Beispiele aus meiner Kartenproduktion zeigen.

Weihnachtskarten und mehr

Das Bild ist eine Aquarellzeichnung, bei der man erst auf dem zweiten Blick sieht, dass die schwarzen Linien nicht gemalt sind.

Die Konturen wurden aus schwarzem filigranem Draht gebogen und befestigt.

Das geht natürlich nicht nur mit Weihnachtsmotiven.

Die Möglichkeiten sind da sehr groß, was man sich gerne zurecht biegen möchte.


Schwarz/Weiß oder Bunt?

Manchmal ist der Effekt aber auch schön, wenn man den Hintergrund nicht "ausmalt", sondern den Draht einfach seine Schatten zeichnen lässt.
Bei diesem Bild bin ich mir noch unsicher, ob ich es kolorieren möchte.

Wandbilder

Ganz schön macht sich die Drahtkunst aber auch als simple Wand- oder Türbilder.
Diese beiden habe ich für meine nicht genetisch verwandten Lieblingskinder gemacht.


Auch wenn solche Bilder besser nicht in Kinderhände geraten sollten, da es wirklich ganz zarte Arbeiten sind.

Ein paar meiner Bilder wandern in den nächsten Tagen in den DAWANDA Shop - wo ihr auch alle meine Stickdateien bekommen könnt.


Ich geh' dann mal weiter, mir die Welt zurecht zu biegen....