21. September 2015

Reiseimpressionen - Ibiza

Party on

Nein, wir waren nicht zum Party machen auf Ibiza, obwohl wir direkt in Playa d'en Bossa unser Hotel hatten. Gott sei Dank war dieses aber weit genug weg, von der tatsächlichen Partyzone - die wirklich wirklich krass ist, für eine alte Frau meines Alters...


Am ersten Abend hatten wir direkt einen kleinen Abstecher in das Zentrum gemacht und mitten im Getümmel, lauter Musik, ständigem Abwehren von Partypromotern und dem ganzen bunten Treiben, flogen dann auch noch im Minutentakt die Flugzeuge so tief über den Ort, dass es schon sehr anstrengend wurde.

Irgendwie auch schön

Ja, man weiß das, wenn man nach Ibiza fliegt, auch wenn unser anliegen nicht "Party" war.
Ich muss aber gestehen, dass es selbst mich nach einer Weile gepackt hat und ich mir inzwischen die Musik sogar sehr gerne anhöre - allerdings konnte ich mich dann doch nicht überwinden, eine der Partyburgen zu betreten mit Eintrittspreisen zwischen 45-110 Euro pro Person.

Trotzdem hat Ibiza eben seinen eigenen Flair.
Neben Party und Shopping, Partygästen und betuchten Touristen (soviel Botox ein einem Ort ist mir noch nie begegnet) im Süden und Westen hat Ibiza aber wunderschöne Ecken im Nord-Osten.
Und das Wetter dort ist konstant schön.

Ein paar Impressionen

Ok., eine kleine Bilderflut wollte ich euch zeigen - schaut selber:

Anflug Ibiza

Wunderschöne Sonnenuntergänge am Fließband

Ibiza Stadt (Eivissa) eine schöne Mischung aus Palmen, Tourishopping und besonderen Läden

Immer wieder imposante Ausblicke

Und immer wieder Villen an den faszinierensten Orten

Blau soweit das Auge reicht

Aber auch schnuckelige Badebuchten

Muschelrose aus gesammelten Muscheln

Interessanter Nord-Osten mit farbintensiven Landschaften

Und Palme, Palmen Palmen

Ushuaia - das Party Hotel am Playa d'en Bossa

Ibizenkische Siesta

Trinkwasser eher rar auf Ibiza - der Umweltschutz ist wichtig, aber könnte besser sein

Typische Stadtwohnungen

Hippiemärkte gibt es zwei große - der bekannteste ist Punta Arabi (mittwochs), der Klassiker für Touristen. Mehr Kunsthandwerk und etwas "ursprünglicher" ist der Hippie Markt in Las Dalias (samstags)

Sein Geld ansonsten los zu werden, ist auf Ibiza aber kein Problem, weil es auch so viele wunderschöne Läden gibt

Hippiestyle in allen Varianten

Ein weiteres Muss ist ein Abendessen im Casa Colonial - edel, atmosphärisch und eine weiße Schokoladensuppe zum niederknien.

Wenn ihr noch Fragen habt, stellt sie mir doch gerne in den Kommentaren! Ich bin zwar kein Spezialist, aber ein paar Tipps für ein erstes Mal auf Ibiza sind bestimmt noch dabei!