16. September 2014

Veränderungen?

Wo bin ich?

Ein paar lesen noch hier und irgendwie habe ich das Bedürfnis ein bisschen zu erklären, warum ich so wenig schreibe und online bin...

Dafür gibt es viele Gründe...

... zum einen hat es sich für mich nach nun über 10 Jahren irgendwie ausgebloggt - meine Kinder sind größer, ich nähe nicht mehr viel und auch nicht mehr interessant und bunt - damit hat sich mein "BlogBeginnerGrund" quasi in Luft aufgelöst - da es mir immer noch widerstrebt, zu privat zu schreiben, kann ich also nur noch meine Stickdateien posten - was ich auch weiter tun werde, wenn ich mal wieder zum Arbeiten komme...

... ich komm grad nicht zum Arbeiten ;) - da wären wir beim nächsten Thema - die meisten/einige wissen ja schon, dass ich eine Krebsgeschichte habe - nichts was ich verschweige, aber auch nichts, womit ich meinen Blog füllen möchte. Aber da es nun mal Thema ist immer wieder in meinem Leben und zurzeit durch nervige Untersuchungen, undefinierten Ergebnisse, weiteren Untersuchungen, neuen Ergebnisse, Kontrolluntersuchungen, Zweitmeinungen etc. bin ich beschäftigt, physisch wie psychisch. Das blockiert auch definitiv meine Kreativität bzw habe ich nicht das Bedürfnis, etwas für andere oder mit anderen zumachen (ich nenn es mal beim Namen), ich pröddel dann für mich so vor mich hin und mag einfach nicht viel kommunizieren...

... was den nächsten Grund birgt: mir ist das reale Leben dann wichtiger und "Gesichstbücher" und Foren/Gruppen etc fangen an mich zu nerven. Rückzug auf allen Regionen und natürlich zuerst auf den virtuellen Kanälen...

... außerdem mag ich mich dann nicht immer mit noch mehr Problemen beschäftigen - Widerruf - Lizenzen - CE - Impressum - Dawanda - Konkurrenz - Stutenbissigkeit etc.  - ich bin kein Showmaker, keine Werbefachfrau und kein Entertainer - ich mache mir viel zu viele Gedanken ob und wie etwas fair und richtig ist und trotzdem stößt man immer wieder an andere Menschen - dafür bin ich manchmal zu dünnhäutig und oftmals einfach nur zu faul oder auch zu plump mit meiner (Ruhr-)Pottdenkweise (auch Pottschnauze) um galant und federleicht mit dem all dem umzugehen...

... und zu guter Letzt, ist mir inzwischen das große wunderschöne perfekte WorldWideWeb zu groß! Das ist an sich toll - noch nie war es so einfach Ideen, Inspirationen, Quellen und Menschen kennen zu lernen - die Möglichkeiten sind unendlich und ich nutze und profitiere auch viel davon. Aber im Herzen bin ich ein "Dorfmädchen" das gerne in den Tante Emma Laden geht und sich Zuhause fühlt.

Als ich anfing zu bloggen, hatte ich noch das Gefühl ALLE Blogger aus der Nähszene zu kennen, es gab noch kein facebook und das erste Nähforum war eine Unterkategorie beim babyzimmer - gefühlte 30-40 Leute, die gemeinsam in einem gejohlten Juchzer ausbrachen, wenn jemand eine Quelle für rotes Samtband aufgetan hatte...

Ich glaub ich bin zu alt für sowas ;)....

Gebt Ihr mir ein bisschen Zeit?