4. März 2014

Japanische Geburtstagsfeier - SUSHI aller Art

KinderGeburtstag

IMG_3345

 Geburtstag!

*Kindergeburtstag* darf Mutter ja nicht mehr sagen - mit 12 Jahren ist man ja quasi schon Teenager, groß, erwachsen... und rosaglitzerTrallala Themengeburtstage gehen ja auch gar nicht mehr... gar nicht...!

Der Horror

Wenn es nach Tochterkind gegangen wäre, hätte wir hier eien coole Übernachtungsparty mit 15
großen Hormonbündel gerockt *yeah* - der sichere Weg, dass ihre Mutter (ich) am Ende der Party wippend in der Ecke sitzt in einer weißen Jacke mit seeeehr langen Ärmeln - gerade ich, die doch schon bei "normalen" KinderGeburtstagen in schweißgebadete Panikanfälle verfällt, weil wegen... , könnte ja... zu wenig essen da sein,... die Kinder könnten sich langweilen,... es geht etwas schief,... alle heulen,... wollen nach Hause und ganz ganz schlimm - meine Tochter hat keinen Spaß und findet mich doof... - Katastrophe!

Kompromisse

Ich hab ein bisschen gehandelt - Übernachtung ok - aber keine 15, Themenparty ok - gewünscht war Japan - so als zukünftiger Teenie und Fan Mangas und Animes absolut verständlich - und ich irgendwie habe ich es geschafft, in den Verhandlung noch ein bisschen rosa und Mädchen einzubauen - so für mich halt ;)...

Der Plan

Dieses Mal bin ich sehr früh in die Planungsphase über gegangen - ich habe ewig im Netz gestöbert und Pinterest hat mich aufgrund der irren Aufgebote amerikanischer Perfektionisten Mamas zusätzlich in den Wahnsinn getrieben - ich hab mir sogar ein kleines Ideenheftchen angelegt, um den Überblick zu behalten - im Endeffekt war die Hälfte überflüssig, weil zu viel des Guten und dann hab ich sogar noch einen Teil vergessen zu machen, was aber nicht schlimm war, weil es war trotzdem genug von allem für alle und überhaupt war...
IMG_3340

 Ich habe für mich ganz viel gebrainstormt und hin und her geworfen, umgestellt und endlich fertig gestellt. Und nun kann ich euch ein paar Tage mit dem Ergebnis belästigen - also Willkommen in der himmlischen
Kinder
GeburtstagsJapanWoche!

Sushi für Europäerinnen

Klar denkt man an Sushi, wenn man das essen für eine japanische Party vorbereitet, da nun aber nicht jeder in dem Alter gerne Sushi mag und auch ein paar Vegetarier unter den Kindern waren, habe ich nach Alternativen beim Essen Ausschau gehalten - im Endeffekt war das gar nicht so schwer, irgendwie kann man alles in Mundgerechte Stücke zaubern oder rollen...
IMG_3349


 An dem obligatorischen Geburtstagskuchen gab es trotzdem kein Rütteln - der war gänzlich unjapanisch, dafür mit einer Menge Kerzen. Ich bin einfach nicht auf die Idee gekommen - das zu machen:

Ideen und Tipps 

IMG_8482
Ganz süß fand ich, dass eines der Besucherkinder einen Sushikuchen als Überraschung gebacken hat - ganz ohne Fisch! Auf die Idee, einen runden Kuchen so zu verzieren, war ich gar nicht gekommen, aber muss ich mir unbedingt merken!
IMG_8481
  Faszinierend fand ich die Idee aus Milchreis ein süßes Sushi zu machen - den Milchreis mit etwas Gelantine andicken und zu Nigiris formen - anstatt Fisch nimmt man Obst - Mandarinen, Kiwis und Mango, leider habe ich keine Erdbeeren bekommen, das hätte bestimmt auch sehr hübsch ausgeschaut - dazu gabe es Soja...äh Schokosoße - und es schmeckte wirklich gut!!!
IMG_8515
 Pfannkuchen mit Marmelade oder Schoko bestrichen lassen sich super rollen - die gab es aber dann zum Frühstück am nächsten morgen - als Kuchenersatz wurde das ganze dann ein bisschen viel, aber Pfannkuchen zum Frühstück sind ja perfekt.
IMG_8503
 
Zum abendlichen deftigeren Essen gab es dann aber auch "richtiges" Sushi - allerdings in etwas milderer Variante:

- Maki mit Räucherlachs und Avocado

- Maki mit gekochtem Schinken und Paprika

- California Rolls mit Paprika und Avocado

... weitere Varianten mit Thunfisch oder Käse wären auch noch möglich gewesen - aber dazu in einem anderen Post mal mehr...
IMG_8501
 Tortillas lassen sich übrigens auch rollen und klein schneiden - bestrichen mit Frischkäse und mit Salat, Käse oder Schinken belegt gingen die auch ratzfatz weg. Hühnchen wäre auch noch eine Variante gewesen. Aber mal ganz davon abgesehen, sind Miniwraps immer eine lecker Fingerfood Idee und werden hier auch ganz gerne mal so gegessen.
IMG_8498
 Äh ja - genau - so ganz ohne Gemüse geht nicht - da kann ich nicht aus meiner Haut - wobei, so in Streifen geschnitten geht das auch immer weg - sogar bei Kindern... FastTeenagern...
IMG_8507

Und ein Wokgericht mit Glasnudeln musste natürlich auch auf den Tisch - das ist eins unserer Lieblingsessen - auch wenn ich aus vegetarischen Gründen dieses Mal das Hühnchen einfach weg gelassen habe - aber irgendwas musste ja auch für die Stäbchenesser her - denn natürlich lagen Stäbchen aus!
IMG_8506
 Für die Nicht-Vegetarier gab es dann aber auch noch ordentliche Saté-Spieße.

Alle sind satt geworden und optisch war das ganze jetzt auch noch hübsch anzuschauen - zumindest werde ich die meisten Sachen für die nächste "Erwachsenen"Party auf dem Schirm behalten - weil die Vorbereitung, Umsetzung und Fertigstellung doch recht einfach war und das ganze einfach auch noch toll aussah.

Wenn auch kein Vergleich zu besagten PerfektionistenMamas von Übersee - da bleib ich nett in der Ecke sitzend und an meiner Zuckerschote kauend ;)

Habt ihr auch schon mal einen japanischen Geburtstag gemacht?